TU Berlin

Fachgebiet Big Data ManagementData Science - Essentials of Data Programming

isti-logo

Inhalt

zur Navigation

Studienmodul “Data Science - Essentials of Data Programming“

„Data Literacy“ bezeichnet die Fähigkeit, planvoll mit Daten umzugehen und sie bewusst einsetzen zu können. Der Umgang mit Daten gilt heute als Grundkompetenz. Mit den zwei großen Kompetenzzentren Berlin Big Data Center und Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen gibt es an der Technischen Universität Berlin bereits großartige Voraussetzungen, um Lehre und Forschung im Bereich der Datenwissenschaft voranzutreiben. Die Kompetenzbildung erreicht jedoch bisher hauptsächlich informatiknahe Studiengebiete. Auch Forschende anderer Fachrichtungen müssen jedoch heutzutage mit der Bearbeitung großer Datenmengen umgehen können, um in der globalen Wissensgesellschaft zu bestehen. Es geht darum, effektiv und kritisch mit Daten zu arbeiten, also Daten zu sammeln und zu extrahieren, Umfragen zu erstellen, Daten umzuwandeln, mathematische Modelle auf die Daten anzuwenden und diese zu visualisieren. Zugleich bietet das weite Feld der Anwendungsmöglichkeiten eine neue Motivation, Studierende für die Grundlagen von digitalisierungsrelevanten Studiengebieten wie Mathematik und Informatik zu gewinnen.

Das fächerübergreifende Modul „Data Science“ von Prof. Dr. Abedjan richtet sich daher an alle Studierenden mit Ausnahme der Informatik und vermittelt grundlegende Fähigkeiten der Datenwissenschaft. Der Kurs besteht aus einer Vorlesung und praktischer Arbeit und wird im Sommersemester 2019 angeboten. In der Vorlesung werden die wichtigsten Konzepte vorgestellt, in den praktischen Übungen werden die Studierenden in Programmierübungen eingeführt. Interessierte lernen Best-Practice-Ansätze für Datenerfassung und -aufbereitung kennen, nicht zuletzt werden sie mit ethischen und sozialen Aspekten der „Data Science“ vertraut gemacht. So werden etwa kontroverse Beispiele des Einsatzes von datengetriebenen Entscheidungsmechanismen und Strategien zur Vermeidung unbalancierter Daten thematisiert.

 

Das Modul orientiert sich dabei an einem für Nicht-Informatiker entworfenen „Data Literacy“-Programm der University of California. Der Kurs ist obligatorisch, um das Zertifikat zur Datenkompetenz der TU Berlin zu erhalten.

 

Organisation

 

Die Vorlesung findet dienstags 10-12 Uhr im Hauptgebäude (Straße des 17. Juni 135) in Hörsaal H 1058 statt. Die Einführungsveranstaltung findet am 15.10.2019 statt. Dort wird das Konzept und das Programm der Ringvorlesung besprochen.

 

Für die Teilnahme sind keine Voraussetzungen erforderlich. Die Prüfung findet schriftlich am Ende des Semesters statt.

 

Kursseite:  LSF

 

Alle Teilnehmer/innen müssen sich für dieses Modul auf ISIS anmelden und den Anmeldungsschritten, die dort ausgeführt worden sind folgen. Beachten Sie bitte unbedingt alle Regelungen Ihres Studienganges. Zusätzlich müssen die angemeldeten Teilnehmer in der ersten Veranstaltung anwesend sein.

 

Kontakt: Prof. Dr. Ziawasch Abedjan

abedjan[at]tu-berlin.de

 

 

Programmübersicht

 

·         What is data? What is Big Data?

·         Causality and Correlations

·         Data units: tables and cells

·         Data-centric programming concepts

·         Control flow and iterations

·         Creating a dataset

·         Decisions and Uncertainty

·         Statistical Models

·         Hypothesis testing

·         Regression

·         Classification

·         Combining and transforming datasets

·         Ethics and Social Aspects

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe